Hohe Beteiligung an der Scuntrada 2018

Am Samstagnachmittag, 4. August, fand auf Einladung des Gemeindevorstands Tujetsch und der IG Tujetsch die dritte Scuntrada bei herrlichem Sommerwetter statt. Die Einladung zu geselligem Austausch und gemeinsamem Wandern nahmen rund 200 Zweitwohnungseigentümer und Einheimische an.

In bester Stimmung ging es per Zug nach Acla da Fontauna und mit der Luftseilbahn hoch zum Zvieri nach Caischavedra. Dort begrüssten Gemeindepräsident Beat Roeschlin und IG-Präsidentin Vreni Müller-Hemmi die frohe Schar. Beide freuten sich über die hohe Beteiligung und unterstrichen die positiven Effekte einer konstruktiven Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und Zweitheimischen.

Die anschliessende, bei diesem heissen Wetter etwas anspruchsvollere Wanderung auf den Bostg und via Val Bugnei zurück nach Sedrun nahmen dann nicht mehr alle unter die Füsse. Viele Beteiligte beendeten die Scuntrada abends musikalisch-freundschaftlich am Open Air ROCKseDRUN.

Nach der Scuntrada ist vor der Scuntrada. Die positive Resonanz motiviert, die Scuntrada zur Tradition werden zu lassen.

Fotos René und Bea Rohrer

Artikel in LA QUOTIDIANA vom 8. August 2018

Artikel in La Tuatschina

Mitgliederversammlung 2018 mit Verleihung des 1. Silberdistelpreises; Scuntrada 2018

Strahlend blauer Himmel und eine erfrischende Brise gaben den Rahmen für die 3. Mitgliederversammlung der IG Tujetsch ab. Einmal mehr füllten 120 gutgelaunte Mitglieder und Gäste die Aula in Sedrun bis auf den letzten Platz. Gespannt waren alle natürlich auf die Verleihung des Tourismuspreises „Silberdistel“. Mehr als 60% der Mitglieder – 195 – hatten sich an der Wahl beteiligt.

Die vom einheimischen Künstler Hubert Venzin gestaltete Silberdistel konnten Edi und Silvia Hess für ihren kleinen Bio-Hof mit grosser touristischer Ausstrahlung entgegennehmen.

Mit einer Silberdistel-Urkunde 2018 wurden zudem ausgezeichnet: Lag da Claus sowie Pia und Bruno Honegger von der Maighelshütte. Damit ehrten die Mitglieder der IG Tujetsch Angebote, hinter denen konstantes Engagement und persönliche Glaubwürdigkeit stehen. Die nächste Silberdistel wird 2020 vergeben Wir bleiben dran!

Die ordentlichen Vereinsgeschäfte konnten zügig erledigt werden: Mit Akklamation wurden Jahresbericht, Rechnung und Budget verabschiedet sowie der Antrag des Vorstands auf eine Senkung der Mitgliederbeiträge 2019 (neu Fr. 70 für Paarmitglieder, Fr. 40 für Einzelmitglieder) genehmigt. Für den zurücktretenden Daniel Krähenbühl wurde Margrit Weber-Scherrer neu in den Vorstand gewählt, und die beiden Revisoren wurden für eine weitere Amtszeit bestätigt.

Die Mitgliederversammlung fand ihren Abschluss beim bereits traditionellen Apéro riche.

Wichtig:   Gemeinde und IG laden zur Scuntrada 2018 ein. Termin: 4. August 2018! Die Einladung per Mail erfolgt durch die Gemeinde.

Bericht über MV 2018 und Silberdistel in der Tuatschina

Jahresbericht 2017 der IG Tujetsch

Protokoll der MV 2018

Medienecho: Radiotelevisiun Svizra Rumantscha  RTR

Bündner Tagblatt: Im Fokus

Südostschweiz/Bündner Tagblatt: Artikel

La Quotidiana: Frontseite und Artikel

Fotogalerie zur Mitgliederversammlung (wenn nicht ausdrücklich erwähnt, stammen alle Fotos von René Rohrer)

 

 

 

 

 

 

Was beschäftigt Bündner Zweitwohnungseigentümer

Das Wirtschaftsforum Graubünden hat im Sommer eine Online-Befragung bei den Mitgliedern der Bündner Zweitwohnungsvereine durchgeführt. Auch wir haben unsere Mitglieder eingeladen, an dieser Befragung teilzunehmen. Laut Studienverantwortlichen ist die „Umfrage repräsentativ für die Mitglieder der Zweitwohnungsvereine in Graubünden“, somit „des engagierteren und kritischeren Teils der Zweitwohner“. Die Antworten sind nun ausgewertet, die Ergebnisse dieser Studie finden Sie hier.

Die 13 Bündner Zweitwohnungsvereine haben sich am 1. November zum zweiten Mal getroffen und über das Treffen mit dieser Medienmitteilung informiert.

Grosses Interesse und gute Stimmung an der Mitgliederversammlung 2017

Bei schönem Sommerwetter fand am Samstag, 24. Juni, die zweite ordentliche Mitgliederversammlung in der voll besetzten Aula des Schulhauses Sedrun statt. Begrüsst wurden die Teilnehmenden auch mit einem neuen Prospekt, der zur Mitgliederwerbung und Kommunikation im Tujetsch eingesetzt wird.

Mit Akklamation wurde der Jahresbericht verabschiedet und der sich zur Wiederwahl stellende Vorstand bestätigt.

Neben aktuellen Informationen zu den Schwerpunkten Transparenz Gäste- und Tourismustaxen, Wanderwege, Angebote für Familien und Grundversorgung stellte der Vorstand das neue Projekt Tourismuspreis Silberdistel vor. Mit der Silberdistel sollen innovative und nachhaltige Engagements und Angebote für die touristische Entwicklung ausgezeichnet werden. Der Start des Projekts erfolgt im Herbst, die erste Silberdistel wird an der Mitgliederversammlung 2018 verliehen.

Die Mitgliederversammlung fand ihren geselligen Abschluss beim Apéro riche.

Medienmitteilung: IG Tujetsch setzt auf nachhaltigen Tourismus mit Silberdistel-Preis

Jahresbericht 2016

Protokoll der Mitgliederversammlung 2017

Neuer IG-Prospekt

Medienberichte: In La Quotidiana: Mehrwert  durch Zweitwohnungen und Bericht MV sowie im Bündner Tagblatt und in La Tuatschina

 

Offener Brief zu touristischen Investitionsentscheiden

In der Gemeinde Tujetsch werden die Stimmberechtigen im Verlauf dieses Jahres zu zwei grösseren Projekten Stellung nehmen können: Zu Renovation und Erweiterung des Bads Sedrun und zum geplanten Neubau einer Seilbahn Salins/Sedrun – Cungieri – Cuolm da Vi/Disentis.

Der Vorstand der IG Tujetsch hat seine Anmerkungen dazu als „Offener Brief“ am 20.1.2017 in La Tuatschina, dem amtlichen Publikationsorgan der Gemeinde Tujetsch, veröffentlicht.

IG Tujetsch offener Brief Investitionsentscheide Jan17

Dialog oder Konfrontation?

Das Verhältnis zwischen Zweitwohnungsbesitzenden und Gemeinden wird immer wieder in den Medien aufgenommen. So auch von der am 23. November in Chur vorgestellten neuen Online-Publikation RAETIAPUBLICA, die mit ihrer Schwerpunksetzung wichtigen Bündner Themen mehr Platz bieten und einen Beitrag zur öffentlichen Diskussion leisten will.

Das Startthema trägt den Titel „Der Aufstand der Zweitwohner“. Zusammen mit der Gemeindepräsidentin von Silvaplana wurde die Präsidentin der IG Tujetsch eingeladen, dazu einen Kommentar zu schreiben.

Lesen Sie hier den Hauptartikel von Sabrina Bundi und die beiden Gast-Kommentare http://www.raetiapublica.ch

Positive Bilanz der IG Tujetsch an der Mitgliederversammlung 2016

Am 4. Juli konnte Präsidentin Vreni Müller-Hemmi über 120 Mitglieder und etliche Gäste, darunter auch Gemeindepräsident Beat Roeschlin und Gemeindevorstand Christian Albin begrüssen. Die positive Bilanz im Jahresbericht 2015, was die Dialoggespräche mit der Gemeinde und die Transparenz bei den Gäste- und Tourismustaxen angeht, konnte aktuell ergänzt werden:

  • Die Mitgliederzahl wird bald die 300er-Marke überschreiten
  • Der Loipenpass wird für Zweitwohnungsbesitzende und Dauermieter/Dauermieterinnen neu in der Gästekarte inbegriffen sein.
  • Ab Herbst soll die neue Sedrun App die vollständige Übersicht über Veranstaltungen/Anlässe der verschiedenen Tourismusanbieter gewährleisten.
  • Mit der Tabla nera informiert die Gemeinde auf ihrer Website regelmässig über das Geschehen in der Gemeinde auch in deutscher Sprache.

Vizepräsident Christoph Marugg zeigte das Vorgehen des Vorstands bei der Definition der Arbeitsschwerpunkte 2016 auf; Vorstandsmitglied Kurt Baumgartner gab Einblick in Zahlen und Fakten der Gäste- und Tourismustaxen.

Die Mitgliederversammlung verdankte die Arbeit des Vorstands durch einstimmige Beschlüsse und Applaus.

Jahresbericht IG Tujetsch 2015 und Protokoll Mitgliederversammlung 2016

Präsentation Arbeitsschwerpunkte und Präsentation Gäste- und Tourismustaxen

Bericht der IG Tujetsch in La Tuatschina, Amtliches Mitteilungsblatt der Gemeinde Tujetsch, 15.7.2016/ Nr. 14

Medienberichte in La Quotidiana 4.7.2016 und Bündner Tagblatt 4.7.2016

Rückblick von Jürg Fraefel auf die «Scuntrada vom 2.  Juli in La Tuatschina: «Zweitwohner oder Wahl-Tujetscher?»

IG Tujetsch startet mit 250 Mitgliedern

Zu den Zielen der IG Tujetsch gehört die konstruktive Zusammenarbeit mit den Behörden und der Bevölkerung des Tujetsch. Im Sinne einer transparenten Informationspolitik will der Vorstand der IG Tujetsch deshalb regelmässig in der Tuatschina über aktuelle Entwicklungen und Arbeiten informieren.

Zuerst interessiert sicher der aktuelle Mitgliederstand. Bis Mitte November sind gegen 250 auswärtige Zweitwohnungsbesitzende und Dauermieter/Dauermieterinnen der IG Tujetsch beigetreten. Der Vereinsstart ist also gelungen. Neue Mitglieder sind natürlich weiterhin willkommen. Die Informationen dazu sind auf unserer Webseite zu finden www.ig-tujetsch.ch .

Ende November findet das erste offizielle Treffen seit der Vereinsgründung von anfangs September mit einer Vertretung des Gemeindevorstands statt. Der Vorstand der IG Tujetsch schätzt es sehr, dass die Behörden zum Aufbau eines regelmässigen Dialogs bereit sind.

Für den Vorstand der IG Tujetsch

Vreni Müller-Hemmi, Präsidentin

Information der IG Tujetsch in „La Tuatschina“,  Amtliches Mitteilungsblatt der Gemeinde Tujetsch, 20.11.2015 / Nr. 23