Dialog oder Konfrontation?

Das Verhältnis zwischen Zweitwohnungsbesitzenden und Gemeinden wird immer wieder in den Medien aufgenommen. So auch von der am 23. November in Chur vorgestellten neuen Online-Publikation RAETIAPUBLICA, die mit ihrer Schwerpunksetzung wichtigen Bündner Themen mehr Platz bieten und einen Beitrag zur öffentlichen Diskussion leisten will.

Das Startthema trägt den Titel „Der Aufstand der Zweitwohner“. Zusammen mit der Gemeindepräsidentin von Silvaplana wurde die Präsidentin der IG Tujetsch eingeladen, dazu einen Kommentar zu schreiben.

Lesen Sie hier den Hauptartikel von Sabrina Bundi und die beiden Gast-Kommentare http://www.raetiapublica.ch

Positive Bilanz der IG Tujetsch an der Mitgliederversammlung 2016

Am 4. Juli konnte Präsidentin Vreni Müller-Hemmi über 120 Mitglieder und etliche Gäste, darunter auch Gemeindepräsident Beat Roeschlin und Gemeindevorstand Christian Albin begrüssen. Die positive Bilanz im Jahresbericht 2015, was die Dialoggespräche mit der Gemeinde und die Transparenz bei den Gäste- und Tourismustaxen angeht, konnte aktuell ergänzt werden:

  • Die Mitgliederzahl wird bald die 300er-Marke überschreiten
  • Der Loipenpass wird für Zweitwohnungsbesitzende und Dauermieter/Dauermieterinnen neu in der Gästekarte inbegriffen sein.
  • Ab Herbst soll die neue Sedrun App die vollständige Übersicht über Veranstaltungen/Anlässe der verschiedenen Tourismusanbieter gewährleisten.
  • Mit der Tabla nera informiert die Gemeinde auf ihrer Website regelmässig über das Geschehen in der Gemeinde auch in deutscher Sprache.

Vizepräsident Christoph Marugg zeigte das Vorgehen des Vorstands bei der Definition der Arbeitsschwerpunkte 2016 auf; Vorstandsmitglied Kurt Baumgartner gab Einblick in Zahlen und Fakten der Gäste- und Tourismustaxen.

Die Mitgliederversammlung verdankte die Arbeit des Vorstands durch einstimmige Beschlüsse und Applaus.

Jahresbericht IG Tujetsch 2015 und Protokoll Mitgliederversammlung 2016

Präsentation Arbeitsschwerpunkte und Präsentation Gäste- und Tourismustaxen

Bericht der IG Tujetsch in La Tuatschina, Amtliches Mitteilungsblatt der Gemeinde Tujetsch, 15.7.2016/ Nr. 14

Medienberichte in La Quotidiana 4.7.2016 und Bündner Tagblatt 4.7.2016

Rückblick von Jürg Fraefel auf die «Scuntrada vom 2.  Juli in La Tuatschina: «Zweitwohner oder Wahl-Tujetscher?»

IG Tujetsch startet mit 250 Mitgliedern

Zu den Zielen der IG Tujetsch gehört die konstruktive Zusammenarbeit mit den Behörden und der Bevölkerung des Tujetsch. Im Sinne einer transparenten Informationspolitik will der Vorstand der IG Tujetsch deshalb regelmässig in der Tuatschina über aktuelle Entwicklungen und Arbeiten informieren.

Zuerst interessiert sicher der aktuelle Mitgliederstand. Bis Mitte November sind gegen 250 auswärtige Zweitwohnungsbesitzende und Dauermieter/Dauermieterinnen der IG Tujetsch beigetreten. Der Vereinsstart ist also gelungen. Neue Mitglieder sind natürlich weiterhin willkommen. Die Informationen dazu sind auf unserer Webseite zu finden www.ig-tujetsch.ch .

Ende November findet das erste offizielle Treffen seit der Vereinsgründung von anfangs September mit einer Vertretung des Gemeindevorstands statt. Der Vorstand der IG Tujetsch schätzt es sehr, dass die Behörden zum Aufbau eines regelmässigen Dialogs bereit sind.

Für den Vorstand der IG Tujetsch

Vreni Müller-Hemmi, Präsidentin

Information der IG Tujetsch in „La Tuatschina“,  Amtliches Mitteilungsblatt der Gemeinde Tujetsch, 20.11.2015 / Nr. 23

 

Grosses Interesse von Zweitwohnungsbesitzenden und Stammgästen an Gründung der IG Tujetsch

abstimmungAm Sonntag, 6. September 2015 fanden sich rund 150 Personen in der Aula des Schulhauses Sedrun zur Gründungsversammlung des Vereins Interessengemeinschaft Tujetsch ein. Die Gründungsversammlung wählte die Vorsitzende der Kerngruppe Vreni Müller-Hemmi zur ersten Präsidentin und Christoph Marugg zum Vizepräsidenten. Gemeindepräsident Beat Roeschlin begrüsste in seiner Grussadresse die neue IG Tujetsch als Gewinn für die Gemeinde und die Tourismusentwicklung. Der neu gegründete Verein vertritt die Interessen und Anliegen der Zweitwohnungsbesitzenden und Stammgäste gegenüber den Behörden und setzt sich für eine nachhaltige Tourismusentwicklung ein.
Medienmitteilung (PDF)
Statuten (PDF) Weiterlesen

Artikel in «La Tuatschina»

Der Tujetscher Lokalanzeiger «La Tuatschina» vom 26.6.15 berichtet in einem Artikel von Vreni Müller-Hemmi (Vorsitz der Initiativgruppe) von der erfreulich gut besuchten «Scuntrada» vom 20. Juni. Die Gemeinde Tujetsch hätte ein vitales Interesse an einem partnerschaftlichen Verhältnis mit seinen treuesten Gästen, so Gemeindepräsident Beat Röschlin anlässlich seiner Begrüssungsworte. Artikel als PDF. Bericht Tuatschina (PDF)

Scuntrada am 20. Juni

Die Gemeinde Tujetsch lud am 20. Juni zu einer «Scuntrada» – einem Begegnungstag mit Zweitwohnungsbesitzenden, der Behörde und mit Bewohnerinnen und Bewohnern von Tujetsch ein. Gemeindepräsident Beat Röschlin begrüsste die gegen 350 Personen mit dem Wunsch, miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Initiativgruppe der IG Tujetsch unter der Leitung von Vreni Müller-Hemmi war eingeladen, ihr Programm vorzustellen. Der abgegebene Flyer der IG-Tujetsch kann hier heruntergeladen werden.

Weiterlesen

Umfrage

fragebogenWir bitten interessierte Zweitwohnungseigentümerinnen und -eigentümer sowie Stammgäste, unsere elektronische Umfrage auszufüllen. Sie helfen uns dabei, die Bedürfnisse der Interessierten abzuwägen. Anlässlich der Gründungsversammlung vom 6. September teilen wir Ihnen die Umfrageergebnisse  mit.