Transparenz Gäste- und Tourismustaxen

Dank der konstruktiven Unterstützung durch Gemeinde und Sedrun Disentis Tourismus, SDT, hat die IG Tujetsch eine transparente Übersicht über die Einnahmen aus diesen Taxen und deren Verwendung geschaffen. Über unser Monitoring informiert der Vorstand jeweils detailliert an der Mitgliederversammlung.

Die Gesamteinnahmen von 1,37 Mio CHF, an welche die Zweitwohnungsbesitzer und Dauermieter zu über 50 % beitragen, fliessen zu 75 % an SDT für deren Aktivitäten im Bereich Standortmarketing, Beratung und Information sowie regionale und lokale Veranstaltungen.

Nach Zahlung von 0,97 Mio an SDT verbleiben etwa 25% oder rund 0,4 Mio CHF bei der Gemeinde für Eigenleistungen mit touristischem Fokus. Nach eigenen Angaben gibt die Gemeinde  jedoch total 1,99 Mio CHF für touristische Zwecke aus. Nach Abzug der Zahlung von 0,97 an SDT entfallen auf die Gemeinde noch 1 Mio CHF. Ihr Aufwandüberschuss beträgt somit noch 0,6 Mio (gemäss Budget 2020). Darin sind allerdings die wesentlichen Beiträge der Zweitwohner in Form von Steuern und Abgaben nicht berücksichtigt.

Die geschaffene Transparenz erlaubt, die Zweckmässigkeit und Gesetzeskonformität der Mittelverwendung zu überprüfen, Stellung zu den Aufwendungen zu nehmen und neue touristische Projekte und Investitionen kritisch im finanziellen Gesamtkontext zu beurteilen. Da das seit anfangs 2015 gültige Tourismusgesetz bis zu einer Verdreifachung der Gästetaxen für die Zweitwohnungseigentümer führte, lehnt die IG Tujetsch allfällige Erhöhungen entschieden ab.